Kapitalanlagenrecht

« | »
Das Angebot war verlockend, der Vermittler erschien kompetent und sehr nett. Eine Zeit lang gab es schöne Gutschriften. Aber plötzlich heißt es: Ihre schöne Anlage ist fast nichts mehr wert.

Sie mussten sich schnell entscheiden. Es sei das beste für eine solide Altersversorgung; der aufzunehmende Kredit für die Eigentumswohnung und das Wohngeld würden sich überwiegend aus den Mieteinnahmen finanzieren, hieß es. Daraus wurde nichts. Die große Befürchtung: Sie haben eine sog. Schrottimmobilie erworben und nicht nur diese, sondern auch horrende Kreditzinsen am Hals.

Ihr Arbeitgeber hat Ihnen eine betriebliche Altersversorgung zugesagt, nunmehr erfolgt die Kündigung. Ist noch etwas zu retten?

Kann ich als Arbeitgeber einen für einen Arbeitnehmer abgeschlossenen Lebensversicherungsvertrag auf einen anderen Arbeitnehmer übertragen lassen?

In diesen und vergleichbaren Fällen müssen Sie meist schnell handeln und benötigen kompetente rechtliche Unterstützung, die wir Ihnen bieten.

aktuelle Beiträge zum Rechtsgebiet: Kapitalanlagenrecht

back   weiter

Malorny - Lachmann Notar a. D. und Rechtsanwälte (Bundesrepublik Deutschland),
Heerstraße 2 (am Theodor-Heuss-Platz), 14052 Berlin-Charlottenburg
Tel.: 030-301058-0 Fax: 030-301058-99, e-Mail: mail@malornylachmann.de

Datenschutz / Datenschutzerklärung

Angaben gem. § 5 Telemediengesetz siehe unter Impressum und Nutzungsbedingungen


hosted and published by Dietrich Datentechnik 2001-2018